Archiv des Autors: Mirco Bartke

GSM-Magdeburg

5. Internationale Grand Slam Turnier in Magdeburg (31.08.2019)
Am Wochenende gingen bei gefühlten 45 Grad Hallentemperatur 430 Kämpfer in den Altersklassen U13 und U15 an den Start.
Mit 5 Kämpfern-einen Tag vorher angereist, abends gewogen (4 hatten Gewicht) „Besuch“ bei MC Donald, ging es in lustiger Runde ins Hotel.
Samstag, ausgeschlafen und gefrühstückt ging es für 11(!) Stunden in die Halle. U13 begann morgens, somit war Finn als erster gefordert und holte Bronze.
Nach mehreren kleinen und größeren Pannen des Ausrichters verzögerte sich der Beginn der U15.
Da das Catering besser organisiert war, wurde dort die Zeit überbrückt.
Ca. 15.30 Uhr ging es weiter. Maiko, Noah, Toni zeigten mit den Siegen ihr Können, mussten aber auch Niederlagen hinnehmen, die aber nicht alle nachvollziehbar waren. Niklas musste sich in einer Gewichtsklasse höher beweisen – leider chancenlos.
Maiko und Noah erkämpften 3. Plätze und Toni Platz 5.
Somit, wieder mal ein erfolgreiches Wochenende.
„Hut ab“ vor allen Kämpfern, die sich bei diesen schweißtreibenden Temperaturen „ geschlagen“ haben.
Danke an die mitgereisten Papa Normen, inclusive Überraschungsgäste Janett, Andy und Familie Runow sowie Trainer.
Jeder hat wieder mal seine Stärken und Schwächen erfahren, dafür ist das Training da.
Aber Judo passiert im eigenen Kopf – da muss jeder für sich arbeiten.
Wir freuen uns auf den nächsten Wettkampf in 3 Wochen.

Ab in die Sommerpause

Mit neuer Gürtelfarbe in die Ferien.
Zum Abschluss des Schuljahres ging es wieder für einige gut vorbereitete Judoka in die begehrte Kyu-Prüfung.
Hoch konzentriert mit kribbeln im Bauch ging es mit dem Uke auf die Matte- Trainer und Prüfer Mirco ( auch Neugraduiert mit dem 2.Dan) wurden nun die neu erlernten Techniken vorgeführt.
Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen, somit duften sich alle Prüflinge mit einer neue Gürtelfarbe
von der Matte in die verdienten Ferien verabschieden.
Herzlichen Glückwunsch
Simon- weiß/gelb
Collin,Maximilian, Sophie- gelb/orange
Kian, Lara, Antje, Nico- orange
Valery, Christopher-grün
Ein neuer Kyu heißt nicht nur neue Farbe „am Bauch“- auch : im Wettkampf mehr zu leisten, ein Vorbild auf und „ neben“ der Matte zu sein, Höflichkeit und Fairness zu leben!!
Euch Allen schöne erholsame Ferien/ Urlaub-in der Zeit auch mal bewegen ( nicht nur zum Eis holen) – zum neuen Schuljahr ohne „Einführungsphase“, wieder in die Vollen zu gehen.
In dem Sinne,
Eure Trainer

DAN Prüfung beim 1.SJC

Dan-Prüfungen in Schwerin
Am 15./16.Juni fanden die Dan-Prüfungen in der Judohalle des 1. SJC statt.
Die Prüflinge aus MV gingen gut vorbereitet an den „Start“. Am ersten Prüfungstag, Samstag, durften gleich alle 3 Judoka aus unserem Verein ihr Können präsentieren. Monatliche gezielte Vorbereitung sollte nun den Lohn zollen. Unserem Cheftrainer Mirco wurde nach einer super Prüfungleistung der 2. Dan verliehen, dem zogen auch Celina und Carolin mit jeweils dem 1. Dan nach. Alle „ Drei“ zeichnen sich nicht nur mit neue Gradierungen aus, sie leben auch unseren Verein, als Vorbild, aber auch in Form als Trainer bzw. Kampfrichter.
Wir können stolz sein ,
4 „ Schwarzgurte“ in unserem kleinen, aber erfolgreichen Verein.
Herzlichen Glückwunsch

Schönberger JV

3. offene Kreisjugendspiele Nord-West-Mecklenburg
Am Samstag, 25.05.2019 hatte der Schönberger JV in den Altersklassen U 9 bis U 18 geladen.
122 Teilnehmer stellten sich den Wettkämpfen.
Henning hatte 2 Parts, als Kampfrichter und Kämpfer.
Trainer Mirco coachte unsere Judoka und auch die Eltern sorgten für gute Stimmung.
Erste Plätze erzielten Maiko, Finn und Henning, Sophie, Lukas je zweite, sowie Emma, Mika, Maximilian und Simon = dritte Plätze.
In der Mannschaftswertung belegten wir Platz 7.
Glückwunsch an alle Platzierten und ein Dankeschön an Mirco und alle Mitgereisten!!

Ega-Cup Erfurt

Erfurt, 11.05.2019
Bronze für Maiko

Am Wochenende fand in Erfurt der internationale Thüringen-Messe-Cup in der Altersklasse U16 statt.
Angereist und mit in der Delegation waren auch unsere beiden Kämpfer Noah und Maiko.
Den 1. Kampf verloren beide Jungs, dann zog Maiko‘s Bezwinger ins Halbfinale-somit war der Weg frei noch an eine Bronzemedaille zu kommen. Diese Chance nutzte Maiko und erkämpfte sich mit 4 Siegen den super 3. Platz. Den Tag war Noah leider nicht vom Glück des Tüchtigen verfolgt, sein Kampfpartner konnte ihn nicht „ mitziehen“-somit leider ohne Platzierung.
Kopf hoch und weiter geht’s-Erfahrungen gesammelt. Die nächsten Wettkämpfe warten!!!
Viel Erfolg.

LEM U13 DJP JVMV

Schwerin,04.05.2016
Landesmeisterschaften U13 / Jugendpokal U14/U16

Samstag früh gingen unsere beiden Starter Emma und Finn an den Start-sie überzeugten in ihren Kämpfen und mit einem Quäntchen mehr Glück, wäre eine noch bessere Platzierung drin gewesen. Einen super 2. Platz für Emma und ebenfalls super 3. Platz für Finn – legten beide in Richtung Nachmittag gut vor.
14.30 Uhr, die Mannschaften waren durchgewogen…..es konnte beginnen .
Wir stellten gemeinsam mit PSV Schwerin in der U14 eine Kampfgemeinschaft „SFV Holthusen/ PSV“
Von Anfang an , eine super Hammerstimmung durch Mannschaft, Eltern, Freunde und Trainer ( Mirco, Michel, Harzi)- begleitete uns- wir waren zu erst einmal „nur“ die Lautesten!!
5 Mannschaften, d.h. 4 Kämpfe, nach zweimal 3:2 Siegen gab es eine 2:3 Niederlage…. alle rafften sich auf und im vierten Kampf einen 4:1 Sieg gegen der später zweitplatzierten Kampfgemeinschaft 1.SJC/ PSV.
Nach Punkten siegten unsere „Jungs“ und holten den begehrten deutschen Jugendpokal.
Im Nachhinein nicht nur die „Lautesten“- auch die BESTEN.
Es kämpften in der Siegermannschaft Ede und Anton ( beide PSV) sowie unsere“ Holthusener Jungs“ Finn, Maiko  und Toni.
Allen Kämpfern,inclusive auch Emma-herzlichen Glückwunsch!!!
Danke an alle stimmungsvollen Mitgereisten und dem Trainerdreamteam.
Danke und weiter so auf diesem erfolgreichen Weg!!




Alba-Cup-Biozenburg 2019

ALBA-Cup in Boizenburg
Am Samstag, 27.04.2019 hatten die Boizenburger Sportfreunde zum diesjährigen ALBA -Cup in den Altersklassen U10 – 15 geladen.
150 Teilnehmer hatten gemeldet, pünktlich und gut organisiert begann das Turnier auf 3 Matten.
Um den „ Lütten“ auch möglichst 2-3 Kämpfe zu ermöglichen, wurden Mädchen und Jungen in den gewichtsnahen Klassen zusammen gelegt. Auch um die eventuelle „Angst“ vor dem höher Graduierten zu nehmen, wurde nur mit den zu unterscheidenden weißen und roten Gürtel gekämpft.
Jeder Sportler hatte in diesem Turnier eine Medaille sicher.
Ein „gesunder Mix“ aus Wettkämpfen mit 8 angereisten Judoka unseres Vereins, bestimmte den Tag.
Einige Kids mussten wie „fast“ immer erst einmal wach werden, die anderen hatten einen „Raketenstart“.
Im Abrufen vom Gelernten, Überwindung von Angst/„Überrespekt“, technisch-taktisches Kämpfen, aber auch das Umsetzen vom Coaching ( zwischen Matte und Hajime) muß noch in Vordergrund gestellt werden. Jeder Kampf wurde Vorort ausgewertet, jeder weiß woran gearbeitet und verändert werden muß. Nutzt das Training-ihr habt super Trainer!!!!
Es liegt an jedem selbst-also schaut nach vorne!
Glückwunsch an unsere platzierten Kämpfer!!!!
Gold: Alea, Maiko, Maximilian
Silber: Emma, Finn, Noah, Niklas
Bronze: Collin
Besonders erfreulich war, als beste Technikern wurde unsere Alea ausgezeichnet! Super Leistung!!
Ein Dank geht auch an die mitgereisten Eltern, die mit lautstarker Unterstützung zum guten Ergebnis beigetragen haben.

Trainingslager 2019

Sülstorf,14.-18.04.2019
Trainingslager
Am Sonntag wurde mit dem Ziel „ Bauernstube“- Sülstorf zum vor-österlichen Trainingslager angereist. Unsere Holthusener Kids und Trainer freuten sich auf die befreundeten Schweriner Judovereine PSV/ 1.SJC und  SV Sukow.
Nach kurzer und intensiv gut geführten Einweisung vom Cheftrainer Mirco, konnte es losgehen…..Sachen und Bettzeug auspacken-….
Freizeit…war angesagt!!!
Dann irgendwann …., gegen 22 Uhr wurde die Nachtruhe eingeläutet und in dem nächsten Tagen, wie immer auch eingehalten ….!?
( na ja, wir Trainer waren ja auch mal jung)
Mit Frühsport, Körperhygiene und einem anständigen Frühstück begann jeder Tag….- auch auf das Benehmen am Tisch wurde geachtet…-wer nicht, durfte sich in eine kleine Liste eintragen.
Von Tag zu Tag wurden unsere lieben Kids noch lieber!!!!
Aber natürlich gab es zwischen den leckeren Mahlzeiten auch Judo.
Es wurde von Technik, Randori, PFT, Elternjudo, Kampfregeln , Kondition bis zum Besuch „ Wonnemar“-Wismar nichts ausgelassen , das somit keine Langeweile aufkam. Die Handys gerieten zwischen Tischtennis und Kartenspiel auch manchmal in Vergessenheit, aber auch gut so 🙂
Filmabend, Disco, Gummibär-Party….., also auch Ferienlager-feeling.
Nun war für viele der Donnerstag, das Ende des Trainingslager da, mit manchen müden Augen, Freude auf Ostern im Kreise der Familie-aber auch ein Zurückdenken an viele gemeinsame glückliche Stunden im Kreise von Freunden und Trainern.
Mit dem Vortragen aus dem täglich verfassten Tagebuch ( sehr schön und lustig) der 3 eingeteilten Gruppen, Überreichen von sich „ verdienten“ Pokalen-sowie anschließenden Resümee von Mirco und natürlich dem gemeinsamen Grillen mit Eltern, ging das Trainingslager zu Ende
Vielen Dank an die Trainer, tolle Bewirtung durch Anke, Oma Inge und allen Helfern und Freunden rund um die Zeit.
Wir freuen uns, wenn es euch allen gefallen hat und wir euch in einem Jahr wieder begrüßen können und dürfen.
Nun liegt es an euch alles Gelernte und Erfahrene auf die Matte zu bringen.

Ü30 Maintal Frankfurt am Main

Maintal 12.13.April 2019
Deutscher Vizemeister und 5.Platz bei DEM Ü 30

Am Wochenende ging es in Richtung Frankfurt am Main zu den Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse Ü30. Gemeinsam mit dem 1. SJC und PSV ging die gemeinsame Anreise am Freitag los. Angekommenen, nach einigen Staus- aber pünktlich vor 20 Uhr, ging es zur Akkreditierung .
Alle hatten Gewicht und waren in die Listen eingetragen- super!
Ein schöner Abend mit leckeren Essen in einem rustikalen Restaurant beendete den anstrengenden Vortag vorm Wettkampf.
Samstag früh legten die Frauen Ilka und Ines ( je 2.Platz) 1. SJC und Jaqueline (1. Platz) PSV gut vor.
Ab 14 Uhr waren endlich unsere Männer aus Holthusen gefordert.
Micha ( -100kg) gab alles , verlor aber 2 Kämpfe und damit war die Meisterschaft für ihn frühzeitig vorbei.
Mirco erkämpfte einen hervorragenden 5. Platz.
In seiner Gewichtsklasse-90 kg , es gingen 12 Kämpfer an den Start- erster Kampf verloren, Kampf 2 und 3 mit jeweils sehr sauberen überzeugenden Ippon-Siegen , ging es nun um Platz 3.
Unglücklich und nicht ganz nachvollziehbar für uns, verlor Mirco diesen Kampf- fair nahm er das Urteil des Kampfgerichts entgegen- somit ein sehr guter 5. Platz!!
Holger, unser bärtiges Schwergewicht (+ 100 kg)hatte noch 2 weitere „schwere Jungs“ in seiner Klasse. Kampf 1, gewann Holger mit einer besseren und klügeren Aktivität und war somit schon Vizemeister, nun ging es um den Meistertitel.
Sein Gegner war leider „ eine Nummer“ zu groß. Super Holger-
Vizemeister!!!!

460 Teilnehmer ( 60 mehr als Vorjahr) in einer gut organisierten Meisterschaft- macht Lust zu mehr. Man sieht langsam wie hoch das Niveau ist und die Teilnehmerzahlen ständig zunehmen.
40,- € Startgeld- da hätte man schönere und bessere Urkunden und Medaillen erwartet.
Schön und gut, für unseren „ kleinen“ Verein- ein super Ergebnis!
Herzlichen Glückwunsch an Holger, Mirco und auch Micha, der sich dem Wettkampf gestellt hat!!
Danke an den mitgereisten Coach und Fans.
Nächstes Jahr ist Duisburg im Gespräch- wir sind dabei, wollen mit heilen Knochen wieder anreisen und auch wie dieses Mal heil in die Heimat zurückkehren.
Übrigens….., Holger hat seine Wette, bei Erreichen eines Medaillenplatzes- den Bart abzurasieren, eingelöst!!
Also, ein Mann – ein Wort, ein wahrer Vizemeister.

BST für Noah G. in Duisburg

Duisburg
Unser Noah hat uns am Wochenende in Duisburg beim Sichtungsturnier inclusive Trainingseinheit vertreten.
In der Gewichtsklasse-50 kg / Altersklassen U 16 gingen 48 Kämpfer an den Start. 1 Sieg , 2 Niederlagen….., Noah nutzte den Tag um Erfahrungen zu sammeln, alles gegeben, auch verloren, aber der Sieg in seiner AK zählt…
Weiter so, der Blick geht immer nach vorne.